Der perfekte Start in den Tag bildet die Grundlage für einen perfekten Tag und vielleicht sogar für eine perfekte Woche, einen perfekten Monat, einem perfekten Jahr…

Tipps für einen guten Start in den Tag

Wir stellen Ihnen die besten Tipps für einen guten Start in den Tag vor.

Früh aufstehen

Der frühe Vogel fängt den Wurm oder Morgenstund hat Gold im Mund. Wer kennt nicht diese und weitere Sprüche nicht wenn es ums frühe Aufstehen geht? An diesen Sprüchen ist jedoch mehr dran wie man vielleicht vermuten würde.

Wer früh aufsteht beginnt den Tag ohne Hektik, hat einen freien Kopf und kann bereits wichtige Dinge erledigen, während andere noch schlafen. Das sorgt für motivierende Erfolgserlebnisse, die den weiteren Tagesverlauf positiv beeinflussen können.

Ausgiebig räkeln

Nach dem Aufstehen sollte man nicht sofort aus dem Bett springen, sondern sich erstmal ausgiebig räkeln und strecken. Dies bringt den Kreislauf in Schwung und fördert die Durchblutung.

Sauer macht Lustig

Wer kennt diesen Spruch nicht? Daher nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser mit frisch gepresster Zitrone trinken. Hierzu am besten ein paar Zitronenscheiben oder frisch gepressten Saft in ein Glas mit Wasser geben.

Zitronen sind voll mit Vitaminen und Antioxidantien, was wiederum den Körper belebt und einen hilft wach zu werden.

Frischluft hereinlassen

Sauerstoffmangel führt zu Müdigkeit. Daher sind die Fenster nach dem Schlafen zu öffnen, um frische Luft hereinzulassen und die verbrauchte Nachtluft heraufzubefördern. Frischluft gepaart mit Sonnenstrahlen lassen auch den größten Morgenmuffel erwachen.

Außerdem wirkt Vogelgezwitscher beruhigend.

Kalt abduschen

Nach dem Aufstehen immer noch Müde? Dann hilft eine kalte Dusche. Das bringt den Blutdruck in Wallung.

Besonders für eine gute Durchblutung förderlich ist das kalt-warme Wechselduschen.

Nährstoffreich frühstücken

Wer sich bereits am Morgen mit „Müll“ zustopft, plagt sich später mit Müdigkeit herum. Um das Energieniveau über den Tag hoch zu halten, sollten Sie von Lebensmitteln mit kurzkettigen Kohlenhydraten die Finger zu lassen. Weißbrot in Kombination mit Salami macht nur müde und träge.

Lebensmittel wie Obst, Eier und Haferflocken sorgen für einen perfekten Start in den Tag.

Frühsport machen

Ein paar kurze Frühsportübungen bringen den Kreislauf in Schwung, steigern das Energieniveau und heben dadurch die Stimmung an.

Ideal wären ein paar Sätze Liegestütze oder Sit-ups. Diese Übungen sind leicht und zügig daheim auszuführen. Auch bewirkt eine Laufeinheit am Morgen wahre Wunder.

Sich Motivieren

Ein Zitat oder ein Song können motivierend wirken. Am besten lesen Sie sich jeden Morgen ein motivierendes Zitat durch oder ändern ihren monotonen Weckerton in den Rocky Song „Eye of Tiger“ um. Auch kann eine sogenannte Motivations-Wand förderlich sein, auf die jeden Morgen geschaut wird.

Am Vorabend alles vorbereiten

Damit es nach dem Aufstehen nicht hektisch wird, sollten Sie bereits am Vorabend alles für den nächsten Tag vorbereiten und auslegen. Beispielsweise können Sie am Abend schon eine Filtertüte in den Kaffeeautomaten stecken, das Smartphone zum Aufladen anschließen, die Kleidung zurechtlegen, die Aktentasche packen  und eine To-do-Liste für den nächsten Tag erstellen.

Matcha anstatt Kaffee

Die morgendliche Tasse Kaffe kann durch eine Tasse Matcha Tee ersetzt werden. Matcha Tee verfügt auch über Koffein und macht daher genauso gut wach wie Kaffee. Nur ist Matcha Tee besser für die Gesundheit.

Copyright (Titelbild) – © Ivan Kruk / Fotolia